Monatsrückblick März 2022: Veränderungen innen und aussen

März 2022, ein Monat, der mich gefühlsmässig die Berge hochjagt und zeitgleich in die tiefsten Täler wirbelt. Jetzt steht es fest, jetzt ist es klar – ich ziehe an die Haselstrasse 1. Einerseits neu und anders, andererseits doch gleich, denn ich wechsle nur die Räumlichkeiten – mich selbst nehme ich ja mit. Vieles andere bleibt auch gleich, denn jeder der schon bei mir war, darf auf den gewohnten Sesseln Platz nehmen und ist auch schon mit den kleinen Tischen vertraut, auf denen sich alles befindet, was man in der Sitzung so braucht.

Mit dem Umzug waren eine Menge Entscheidungen verbunden – viele Dinge, die ich loslassen durfte und viele, die ich neu in meinem Leben begrüssen darf. Eine Achterbahn der Gefühle, auf eine gute Art und Weise, mit viel Raum für Neues.

Baustellenfeeling und viele Entscheidungen

Nach dem Entscheid, an die Haselstrasse zu ziehen, musste ich viele Entscheidungen treffen. Wie viele Räume soll es geben? Welche Farbe sollen diese haben? Wie soll ich sie einrichten? Vorhänge ja oder nein? Welche Farben passen zusammen? SOS!!!

Wie bereits bei unserem Hausbau habe ich mich auf Conny verlassen können. Mit viel Liebe zum Detail und einer wunderschönen Farbauswahl hat sie jedes noch so unscheinbare Zimmer in einen Ort verwandelt, an dem jeder verweilen möchte und sich wohlfühlt. 

Beim Stellen der Wände hat Sami von Galapeni Gipser grossartige Arbeit geleistet. In kurzer Zeit, mit tollen Ideen und ganz viel Engagement sind auf 100 m²Fläche vier Büros, eine Küche und zusätzlich ein neues Bad entstanden. Vielen Dank Sami! Und auch hier: empfehlenswert!

Ein grosser Dank geht auch an meinen Mann, der mir überdurchschnittlich viele Steckdosen, Schalter, Verbindungen und grossartige Lampen besorgt hat. Es werde Licht! Selbstverständlich von bester Qualität und auch hier: sehr empfehlenswert!

Auch Profis brauchen einen Coach (oder zwei oder drei)

Neben der Intervision, die ich regelmässig mit verschiedenen Berufsgruppen pflege, habe ich nun auch gemeinsam mit meinen Kollegen aus der Sexocorporel-Ausbildung eine Supervisorin gefunden, die uns fachlich und persönlich in allen sexologischen Fragestellungen begleiten wird. Wenn man allein arbeitet, benötigt man unbedingt den Austausch mit anderen Kollegen, damit man das grosse Ganze nicht aus den Augen verliert und den eigenen fachlichen Hintergrund immer wieder mit neuem Wissen füttert. Mein eigener Handlungsspielraum erweitert sich dadurch enorm und ich lerne andauernd dazu, wovon andere wiederum sehr profitieren.

Im März durfte ich auch ein Präsent einlösen, denn mir wurde ein Coachingtag geschenkt. Es fühlte sich an, wie Fleischwolf und Achterbahn gleichzeitig. Ich glaube, genau das braucht man, um Entscheidungen zu treffen, dunkle Flecken aufzudecken, sich wieder aufzurichten und den nächsten Schritt zu machen. Daraus entstanden ist ganz vieles, das jetzt Zeit braucht, um sortiert zu werden und etwas daraus zu machen. Danke dir, Thomas, von Herzen.

Und zu guter Letzt habe ich mir auch noch ein Coaching der anderen Art gegönnt. Aber das beginnt erst im April. Ich freue mich riesig, denn in diesem Jahr möchte ich in mein Business investieren, damit mein Jahresmotto „Mehr Familie, mehr Beziehung, mehr Ich“ in die Tat umgesetzt wird.

Monatsrückblick März 2022

Frühjahrsputz: Anfang und Abschied

Wie jedes Jahr lädt der Frühling ein, sich auf Neues zu freuen und Altes loszulassen. Wir sind grossräumig dran, Ballast, der sich über die Jahre angesammelt hat auszusortieren und zu entsorgen. Das sind Spielsachen, Kleider, Bücher, Möbel und Fitnessgeräte (Staubfänger).

Frühling ist für mich der Beginn von etwas Neuem, der nicht ausschliesst das sich auch zwischenmenschliche Dinge verändern. Manchmal löst sich eine Freundschaft, Bekanntschaft oder eine geschäftliche Beziehung auf. Unmerklich, überraschend, unerwartet und manchmal auch gewollt. Auch wenn mancher Verlust schmerzt, gibt es dadurch mehr Raum für Neues und es öffnen sich dadurch neue Türen, mit neuen Möglichkeiten. Danke für alles das, was war und ich gerne loslasse. Danke für alles Neue in meinem Leben, auf das ich mich freue. Willkommen Frühling!

Blogartikel im März 2022​

Was war sonst noch im März 2022 bei mir los?

In Killwangen hat es nach wie vor eine Sammelstelle für Hilfsgüter, die regelmässig an die Grenzgebiete der Ukraine geliefert werden. Die Unterstützung im Dorf und den angrenzenden Gmeinden ist grossartig. DANKE Gosia

Ich liebe frische Blumen. Jeden Montag erhalte ich frische Blumen von Toscanini in Wettingen. Wunderschön und empfehlenswert!

Ich – mitten in meinem neuen Büro 🥰 Was mache ich nur mit den anderen drei 🤔

Ausflug nach Goldau. Alle Jahare wieder, alle Jhare wieder schön. 🤩

John vorher

John nachher

Paella 😋

27.03.2022 Sohn Nummer 2 geht schwimmen. 🥶 Sohn 1 folgte. 🥶

Paolo vor, noch ein Tor ⚽️

Blumen für mich 🥰 Danke Amore

Meine neuen Gläser 🙂

Mein Büro an der Haselstrasse. Es geht voran und ich freue mich riesig! 🥳

Was steht im April 2022 an?

  • Umzug und los geht es an die Haselstrasse
  • Ferien
  • Coaching für mich!

Beitrag Teilen

Newsletter

Hol dir jetzt meine drei liebsten Tipps für mehr Liebe, Intimität und Leichtigkeit in der Beziehung und sichere dir regelmässig meinen Newsletter!